Ringen Menü

Endergebnisse Jugendkreismeisterschaft 2018

Jugend U18 männlich
Vorlauf     Endlauf     Gesamt
Name Verein Jahrg. Volle Abr F. V-Ges. Volle Abr F. E-Ges. Voll Abr. Feh. Gesamt
Kiesewetter Sascha TSV-SKC Baar-Ebenhausen   357 139 16 496 338 174 6 512 695 313 22 1008
Hell Manuel KC Stepperg   327 175 4 502 335 155 5 490 662 330 9 992
Rehm Fabian DjK Eichstätt   352 161 12 513 326 137 15 463 678 298 27 976
Gößl Jonas KRC Kipfenberg   331 114 14 445 355 167 12 522 686 281 26 967
Wiedemann Simon KC Pöttmes   336 138 12 474 345 138 15 483 681 276 27 957
Lang Timo SKC Königsmoos   322 155 8 477 338 130 13 468 660 285 21 945
Koppold Johannes TSV-SKC Baar-Ebenhausen   328 142 4 470 300 113 18 413 628 255 22 883
Groß Fabian KV Karlshuld   303 115 23 418 308 104 18 412 611 219 41 830
Walter Nick   353 155 6 508 0 0 0 0 353 155 6 508
Manes Pascal KC Pöttmes   281 102 20 383 0 0 0 0 281 102 20 383
Guggenmos Nico KRC Kipfenberg   257 97 6 354 0 0 0 0 257 97 6 354
Jugend U18 weiblich
Vorlauf     Endlauf     Gesamt
Name Verein Jahrg. Volle Abr F. V-Ges. Volle Abr F. E-Ges. Voll Abr. Feh. Gesamt
Mirwald Alina SC Mühlried   342 153 8 495 304 120 14 424 646 273 22 919
Schindler Lisa   306 101 20 407 308 158 14 466 614 259 34 873
Baumann Carina TSV Aichach   320 121 23 441 309 104 21 413 629 225 44 854
Giedl Sarah SKC Königsmoos   313 117 22 430 297 107 13 404 610 224 35 834
Jugend U14männlich
Vorlauf     Endlauf     Gesamt
Name Verein Jahrg. Volle Abr F. V-Ges. Volle Abr F. E-Ges. Voll Abr. Feh. Gesamt
Kopp Louis TSV-SKC Baar-Ebenhausen   349 156 12 505 324 145 9 469 673 301 21 974
Klüber Simon KRC Kipfenberg   319 141 16 460 335 157 9 492 654 298 25 952
Breyer Stefan TSV-SKC Baar-Ebenhausen   339 126 17 465 326 122 17 448 665 248 34 913
Kopp Leonhard TSV-SKC Baar-Ebenhausen   318 112 18 430 311 119 13 430 629 231 31 860
Hauke Fabian TSV Aichach   294 94 26 388 305 102 23 407 599 196 49 795
Dietenhauser Florian KC Stepperg   292 90 26 382 302 96 25 398 594 186 51 780
Seitz Michael KV Karlshuld   284 107 24 391 293 81 30 374 577 188 54 765
Schreier Leon TSV Aichach   274 100 29 374 280 95 25 375 554 195 54 749
Lähne Christopher TSV-SKC Baar-Ebenhausen   279 85 23 364 264 65 31 329 543 150 54 693
Rehm Maximilian KC Stepperg   250 104 26 354 229 91 32 320 479 195 58 674
Schweinberger Jonas TSV Aichach   316 119 22 435 0 0 0 0 316 119 22 435
Knodel Stephan TSV-SKC Baar-Ebenhausen   274 78 33 352 0 0 0 0 274 78 33 352
Vollmeier Tobias KV Karlshuld   256 67 32 323 0 0 0 0 256 67 32 323
Backofen Florian KV Karlshuld   231 67 38 298 0 0 0 0 231 67 38 298
Löffler Anthony KV Karlshuld Krank 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
      0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

AN herren 28.11.16

In einer Liga für sich spielt weiterhin Aichachs erste Herrenmannschaft. Auch im Heimspiel gegen Verfolgter DJK Augsburg Nord zeigten die Hausherren eine erneut starke Leistung und gewannen souverän und ungefährdet mit 9:2-Punkten. Durch diesen Erfolg sicherten sich die Paarstädter gleichzeitig die Herbstmeisterschaft in der 3. Bezirksliga Nord.

Aichach ging ohne ihre Nummer fünf, Willi Schablas in die Partie, welcher durch Pablo Löw ersetzt wurde. Mit drei Doppelsiegen gelang den Paarstädtern ein Start nach Maß. Während Matthias Löw / Steinemann und Wittmann / Alphei glatt in drei Sätzen gewannen, konnten Inac / Pablo Löw das Augsburger Spitzendoppel Riegel / Müller knapp in fünf Sätzen besiegen. Es folgten zwei Siege von Inac und Matthias Löw, so dass bereits nach den ersten fünf Partien eine Vorentscheidung gefallen war. In den weiteren Paarkreuzen kam es jeweils zur Punkteteilung. Erfolgen von Wittmann und Steinemann standen Niederlagen von Alphei und Pablo Löw gegenüber. Den Schlusspunkt setzte das überragend aufspielende erste Aichacher Paarkreuz mit Siegen von Inac und Matthias Löw. Beide Spieler weisen in der laufenden Saison fabelhafte Einzelbilanzen vor (Inac: 14:1-Siege; Löw: 12:1-Siege) und sind somit die stärksten Spieler der Liga. Zum Abschluss der Vorrunde wartet am kommenden Samstag nun noch der SV Holzheim.

Nervenstärke bewiesen hat Aichachs zweites Herrenteam in der Auswärtspartie beim TSV Firnhaberau Augsburg. Dank fünf von fünf gewonnen Spielen im Entscheidungssatz konnten die Paarstädter mit 9:6 gewinnen und sich nach der zuletzt deutlichen Niederlage gegen SSG Augsburg nun rehabilitieren. Aichach trat ohne Berger an, für den Kratzer spielte. In den Eingangsdoppeln konnten lediglich Pablo Löw / Thümmler knapp gewinnen, während Greif / Aydogan, Kögl / Kratzer unterlagen. Es folgten zwei Fünf-Satz-Erfolge von Löw und Greif, so dass Aichach knapp in Führung ging. Nach drei Niederlagen in Serie von Thümmler, Aydogan und Kratzer wechselte diese jedoch rasch wieder an Augsburg. Erst ein Sieg von Kögl brachte die Aichacher Mannschaft wieder näher heran. Durch seinen zweiten Einzelerfolg in der Verlängerung des Entscheidungssatzes konnte Löw weiter verkürzen. Da im weiteren Verlauf lediglich Greif unterlag und Thümmler, Aydogan, Kögl sowie Kratzer in den restlichen Partien allesamt gewannen, stand der glückliche, aber nicht unverdiente Sieg fest. Mit 8:6-Punkten liegt Aichach weiter auf dem fünften Tabellenplatz der 1. Kreisliga und hat sich somit ein Polster zu den Abstiegsrängen erarbeitet.

2. Herrenmannschaft 1410.2016 2

Einen ebenfalls knappen Erfolg konnte auch Aichachs Dritte verbuchen. Durch den 9:7-Sieg gegen den SSV Neumünster verbesserten sich die Paarstädter auf Rang fünf der 2. Kreisliga Süd. In der spannenden Partie mit einigen knappen Spielen punkteten Markus Lingenfelser / Daniel Konrad sowie Alexander Lingenfelser / Kratzer in den Doppeln sowie Christoph Czok, Markus Lingenfelser, Alexander Lingenfelser (2) und Konrad (2). Markus Lingenfelser / Konrad behielten im Schlussdoppel die Nerven und stellten durch einen Erfolg in fünf Sätzen den Endstand her.

Keine Punkte gab es hingegen für die vierte Herrenmannschaft. Bei der 2:9-Niederlage gegen die zweite Mannschaft aus Ottmarshausen blieb das Aichacher Team ohne Chance. Die Punkte für Aichach holten Piegsa / David Czok und Hornbergs. (chrb)

AN Herren 23.10.16

Licht und Schatten wechselten sich am vergangenen Spieltag bei Aichachs Tischtennis-Herren ab: Während die erste Mannschaft mit einem deutlichen Erfolg gegen Gundelfingen ihre Siegesserie fortsetzen konnte, unterlagen Aichachs Zweite und Dritte.

Einen überraschend deutlichen 9:3-Sieg feierte Aichachs Erste gegen den FC Gundelfingen in der 3. Bezirksliga Nord. Durch diesen Erfolg bauen die Paarstädter ihre Siegesserie weiter aus und führen die Liga souverän mit 8:0-Punkten an. Mit zwei Siegen in den Doppeln startete das Aichacher Team gut in die Partie: Matthias Löw / Steinemann und Wittmann / Alphei gewannen deutlich, während sich Inac / Schablas Gundelfingens Spitzendoppel in vier Sätzen geschlagen geben musste. Durch drei zumeist sichere Erfolge von Inac, Löw und Wittmann erarbeitete sich Aichach eine 5:1-Führung. Erst eine knappe Fünf-Satz-Niederlage von Alphei brachte Gundelfingen den zweiten Punkt. Durch Siege von Schablas und Steinemann wurde in der Folge die Aichacher Führung jedoch wieder ausgebaut. Da in der Folge lediglich Inac unterlag und Löw und Wittmann auch ihre zweiten Einzelpartien für sich entschieden, stand der auch in der Höhe verdiente Erfolg für Aichach fest. Mit dem TSV Rain / Lech wartet am kommenden Samstag nun ein Gegner aus der unteren Tabellenhälfte.

Unglücklich verloren hat dagegen Aichachs zweite Herrenmannschaft. Das Aichacher Team lieferte sich gegen die Spielvereinigung Westheim III ein Duell auf Augenhöhe, unterlag am Ende jedoch mit 6:9. Aichach startete mäßig in die Partie und konnte in den Eingangsdoppeln lediglich durch einen knappen Erfolg von Pablo Löw / Berger punkten. Siegen von Löw, Greif und Aydogan standen Niederlagen von Berger, Thümmler und Kögl gegenüber, so dass die Paarstädter nach dem ersten Einzeldurchgang mit 4:5 zurücklagen. Eine Niederlage von Löw egalisierte ein stark aufspielender Greif mit seinem zweiten Einzelerfolg. Im weiteren Verlauf konnte jedoch lediglich noch Aydogan punkten, so dass Aichach unterlag. Bereits am kommenden Freitag hat das Aichacher Team im Lokalderby gegen Kühbach die Möglichkeit sich zu rehabilitieren.

Ebenfalls eine Niederlage einstecken musste Aichachs Dritte. Beim 3:9 gegen den VfL Westendorf startete die Aichacher Mannschaft schwach und konnte keines der drei Eingangsdoppel gewinnen. Im weiteren Spielverlauf punkteten lediglich noch Pecher, Daniel Konrad und Kratzer. Während Westendorf nun die Tabelle in der 2. Kreisliga Süd anführt, liegt das Aichacher Team im Tabellenmittelfeld (chrb).

AN Herren 21.11.16

Alle vier Aichacher Herrenmannschaften waren am vergangenen Wochenende im Einsatz. Während die erste Mannschaft souverän gewinnen konnte und sich die Vierte ein Unentschieden erkämpfte, unterlagen zweite und dritte Mannschaft.

Eine starke Leistung zeigte erneut Aichachs erste Herrenmannschaft. Beim deutlichen 9:2-Heimerfolg gegen den TSV Gersthofen, waren die Paarstädter das klar spielbestimmende Team und siegten verdient. Dabei trat Aichach ohne ihre Nummer drei, Hermann Wittmann an. Für Wittmann spielte Pablo Löw. Mit drei Siegen in den Eingangsdoppeln von Matthias Löw / Andreas Steinemann, Ishak Inac / Pablo Löw und Günther Alphei / Willi Schablas startete das Aichacher Team optimal. Durch einen sicheren Erfolg in drei Sätzen von Inac über Böck wurde dieser Vorsprung ausgebaut. Es folgte ein äußerst knappes Spiel zwischen Matthias Löw und Gersthofens Nummer eins, Böck. Löw lag bereits mit 0:2 im Rückstand und hatte mehrere Matchbälle gegen sich. Diese konnte er jedoch allesamt abwehren und gewann am Ende knapp in fünf Sätzen. Da in der Folge Alphei und Schablas unterlagen, stand es zwischenzeitlich 5:2 für Aichach. Mit sicheren Siegen von Steinemann, Pablo Löw, Inac und Matthias Löw wurde das Endresultat hergestellt. Am kommenden Freitag wartet nun mit der DJK Augsburg-Nord I ein Gegner zum Heimspiel, der vier von fünf Saisonspielen gewonnen hat und somit der derzeit gefährlichste Verfolger des Aichacher Teams ist.

Mit 1:9 unter die Räder kam hingegen Aichachs zweite Mannschaft. Beim Auswärtsspiel gegen SSG Augsburg war Aichach in allen Belangen unterlegen und verlor deutlich. Aichach konnte dabei keines der Eingangsdoppel gewinnen und hatte auch im weiteren Spielverlauf wenig dagegen zu setzen. Den Ehrenpunkt holte Berger. Aichach steht mit 6:6-Punkten weiterhin im Tabellenmittelfeld der 1. Kreisliga.

Unglücklich und äußerst knapp unterlag das dritte Aichacher Team im Heimspiel gegen die TSG Augsburg II. Bei der 7:9-Niederlage gegen einen ersatzgeschwächten Gegner wechselten sich dabei die Führungen immer wieder ab. Das Satzverhältnis von 30 zu 28 zu Gunsten der Aichacher zeigt, dass ein Erfolg der Paarstädter durchaus möglich gewesen wäre. Aichach startete ordentlich und konnte nach Siegen von Markus Lingenfelser / Daniel Konrad sowie Alexander Lingenfelser / Michael Kratzer in Führung gehen. Lediglich Christoph Czok / Erich Pecher mussten sich gegen Augsburgs Spitzendoppel hauchdünn in der Verlängerung des Entscheidungssatzes geschlagen geben. Es folgten Niederlagen von Markus Lingenfelser und Czok. Mit einem sicheren Sieg von Alexander Lingenfelser wurde der zwischenzeitliche Ausgleich geschafft. Im weiteren Verlauf konnten noch Daniel Konrad (2), Michael Kratzer und Erich Pecher punkten, so dass vor dem abschließenden Doppel Augsburg knapp in Front lag. Da in diesem Markus Lingenfelser / Daniel Konrad klar unterlagen, stand die Niederlage für Aichach fest. Mit 3:7-Punkten liegt Aichach auf dem sechsten Tabellenplatz der 2. Kreisliga Süd.

Dank einer kämpferischen Leistung erreichte die Vierte ein Unentschieden gegen die vierte Mannschaft aus Gersthofen. Aichach trat lediglich mit fünf Spielern an und musste somit drei Partien kampflos an den Gegner abgeben. Durch Punkte von Hoy / Laske, Piegsa / David Czok (2), Hoy, Piegsa, Hornbergs und David Czok (2) gelang dennoch der Punktgewinn. Aichach belegt nun den siebten Rang in der 4. Kreisliga. Am kommenden Freitag erwartet man nun Tabellennachbar Ottmarshausen zum Heimspiel. (chrb)

Herren I - TSG und Herren II - Lechhausen Herren III - Affing II

Einen ungefährdeten Heimsieg konnte Aichachs erste Herrenmannschaft nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge einfahren. Beim souveränen 9:1-Erfolg gegen die TSG Augsburg I waren die Paarstädter in allen Belangen überlegen und gewannen verdient. Mit drei Doppelerfolgen durch Matthias Löw / Steinemann, Wittmann / Schablas und Alphei / Greif verschaffte sich das Aichacher Team eine optimale Ausgangslage. Einem deutlichen Erfolg von Löw folgte eine hauchdünne Fünfsatz-Niederlage von Wittmann gegen Schott. Im weiteren Verlauf gaben die Aichacher Spieler keine Partie mehr ab und stellten nach Siegen von Schablas, Steinemann, Alphei, Greif und Löw das Endresultat her.

Auch Aichachs zweite Herrenmannschaft konnte einen wichtigen Auswärtserfolg gegen einen direkten Konkurrenten der Spitzengruppe der 2. Kreisliga Nord feiern. Die ersatzgeschwächten Aichacher, die ohne ihre Nummern zwei und vier, Berger und Baade antraten, zeigten eine starke Leistung und gewannen mit 9:5 gegen die DJK Augsburg-Lechhausen, die ebenfalls auf einen wichtigen Spieler verzichten mussten. Basis des Aichacher Erfolges waren dabei drei gewonnene Eingangsdoppel von Aydogan / Christoph Czok, Pablo Löw / Kratzer und Kögl / Pecher. Die ersten drei Einzelpartien gingen in der Folge an das Augsburger Team, welches somit ausgleichen konnte. Vier Einzelsiege in Serie von Kögl, Czok, Kratzer und Löw brachten die Paarstädter mit 7:3 in Führung. Nach Niederlagen von Aydogan und Kögl konnten die Augsburger verkürzen. Das Endresultat stellen Pecher und Czok her, die ihre Partien jeweils im Entscheidungssatz gewinnen konnten.

8:8-Unentschieden trennte sich Aichachs Dritte eine Spielklasse tiefer gegen den FC Affing II. In einem umkämpften Spiel gewannen Kratzer / Piegsa sowie Konrad / Hornbergs die Eingangsdoppel. Im weiteren Spielverlauf punkteten Christoph Czok (2), Kratzer, Piegsa, Hornbergs und David Czok für Aichach. Das entscheidende Schlussdoppel ging an die Gäste aus Affing. Mit 17:11-Punkten liegt das Aichacher Team auf dem 3. Tabellenplatz.

 

 
 

Bottom - Ringen